Steckbrief - Nina Weiss

Ihre Person:

„Entschuldigung, dass ich optimistisch bin“, dieser Spruch steht auf einer Postkarte und genau diese stand bereits vor langer Zeit auf meinem Schreibtisch in der Kommunikationsagentur, wo ich über zehn Jahre gearbeitet habe. 

Nur damals war mir nicht so richtig bewusst wie zentral das für mein Leben und meine Arbeit ist.

Ich war schon immer ein Freigeist. Eine die es wissen wollte, die Neues und Veränderung mehr geschätzt hat als das Bekannte, Heimelige. So ging ich schon mit 19 aus meiner schönen Heimat, einem kleinen Winzerdorf an der Weinstraße in der Pfalz, nach München. Erstmal für ein Praktikum – weil ich mich nicht zwischen einem Medizin- und einem kommunikationswissenschaftlichen Studium entscheiden konnte. Ich wollte die große Stadt kennenlernen, schauen, wie man klar kommt, wenn man niemanden kennt. Ich werde nie vergessen, wie frei ich mich gefühlt habe, als ich meine erste Mini-Wohnung in München-Pasing bezog. 

Heute weiß ich, warum das alles genau richtig war und ich mich so gut gefühlt habe. In der Ausbildung in Positiver Psychologie lernte ich meine Charakterstärken kennen und erfuhr, wie zentral diese für ein gelingendes Leben eines jeden Menschen sind.

Ihre Signatur-Stärken (also die 5 wichtigsten Charakterstärken sind):

Optimismus, Begeisterungsfähigkeit, Liebe zum Lernen, Mut, Dankbarkeit.

Ihre Berufung:

Meine Liebe zum Lernen war damals stärker als meine Naturverbundenheit und meine Freunde in der Pfalz. Ich wollte die Welt kennenlernen – und mich selbst. Mein Mut und Optimismus halfen mir dabei. Heute weiß ich auch, dass einer meiner wichtigsten Werte Freiheit ist: Ich fühle mich wohl, wenn ich uneingeschränkt mein eigenes Ding machen kann. 

Genau das konnte ich, als ich mich für ein Studium der Medienkommunikation und Journalismus und anschließend für die Arbeit in der Medien- und Marketingwelt entschied. 

Dort habe ich in sehr selbständigen und kreativen Teams für verschiedene Kunden gearbeitet. Ich war unter anderem für große Marken der Sport-, Mode-, Kultur-, Design- und Automobilbrache tätig. Ich habe gelernt, wie man Information so aufbereitet, dass sie die Menschen berühren und sie sich mit der Marke identifizieren, verbunden fühlen. 

Schon nach wenigen Jahren war ich Führungskraft – weil ich eben gerne Verantwortung übernahm und Leute begeistern konnte. Am Ende war ich für viele interne und externe Mitarbeiter und drei Teams verantwortlich. Dabei ging es mir vor allem darum, wie man Menschen so einsetzt und ein Arbeitsumfeld für sie schafft, dass sie mit Freude die Leistung bringen, die in ihnen steckt.

Heute mache ich bei Wohlglückheit im Prinzip nichts anderes: Menschen sollen mit unserer Unterstützung und mit Freude entdecken, was ihnen entspricht. Uns geht es darum, das zu freizulegen, was in ihnen steckt. Und nicht das zu nähren, was von der Werbe- und Außenwelt an sie herangetragen wird. Für uns ist es zentral, ihre Persönlichkeit, ihre Stärken, Werte und ihre Einzigartigkeit zu entfalten.

Ich bin fest davon überzeugt, dass es in der heutigen, schnelllebigen Zeit wichtiger denn je ist, von innen heraus gestärkt zu werden.Das funktioniert, indem man dabei unterstützt wird, das zu tun, was einen erfüllt. Seine innere Haltung zu finden. Geistig. Körperlich. Seelisch. 

Sich von innen zu stärken bedeutet für mich, sich selbst kennenzulernen und herauszufinden, was einem gut tut und worin man gut ist. Seine Stärken aufzuspüren und zu wissen, wie man seine Potenziale entwickelt und einsetzt. Eine Aufgabe bzw. Arbeit zu finden, die inhaltlich zu einem passt und sich in einem Umfeld zu bewegen, in dem man sich wohlfühlt. So entsteht intrinsische Motivation.

Wir wissen alle: Wir sind dann motiviert, wenn wir etwas tun, was uns Freude macht, worin wir kompetent sind und Anerkennung erhalten. Wer liebt, was er tut und gleichzeitig sich selbst wertschätzt und mit sich und seiner Umwelt im Einklang ist – dem geht es gut, der ist gesund und hat Energie. Diese Energie nennt man positive Ausstrahlung. 

Und das Gute ist: Positive Ausstrahlung ist ansteckend. Auf Freunde, Partner, Kinder, Kollegen und Mitarbeiter. Dieses Strahlen möchte ich in die Welt hinaustragen.

Ihr Credo:

Das Leben ist eine vergnügliche Vorwärtsbewegung

Ihr Zweck der Existenz:

Verbundenheit schaffen. Mit Menschen, der Welt, dem Universum.

Ihre Vision:

So viele Menschen wie möglich zum Strahlen bringen. 

Ihre Schatten:

Verplant, ungeduldig, aufbrausend – und dann gleich wieder lieb ;)

Ihre Werte:

findest du hier, auf unserer Philosophie-Seite

Ihr Leben:

Findet im bevorzugt im Grünen statt. Ich lebe auf einem Bauernhof in Wackersberg südlich von München. Ich liebe die Berge, die Tiere und die Verbundenheit mit der Natur. Gleichzeitig pendle ich zwischen München und Heilbronn. 

Überall treffe ich gerne Menschen, liebe die Geschichten und die Entwicklung des Lebens: Auf dem Land, auf der Alm, in der Stadt, der Pfälzer Heimat und der ganzen Welt. 

Ich bin viel in Bewegung und zelebriere gleichzeitig die Ruhe und das Alleinsein. Yoga und Meditation sind meine täglichen Begleiter. Ansonsten laufe ich gerne – auch auf Berge, reite die Nachbarpferde, lese und schreibe Gedichte und Gedanken zu Mensch und Welt auf. 

Neben der Liebe zu Mensch und Natur gibt es noch zwei weitere Leidenschaften in meinem Leben: den Wein und die klassische Musik. Erstere lebe ich nebenberuflich als Commis Sommelière in Münchens aus*. Und zweitere täglich zu Hause oder auch gern mal in der Oper.  

Ihre Qualifikation:

Studium Journalismus/ Medienkommunikation sowie Betriebswirtschaftslehre, Kommunikationsberaterin für Mittelständler und Dax-Unternehmen, national und international. Knapp zehn Jahre disziplinarische Führungserfahrung, Ausbildung als Business Coach und Trainer, Coach für Positive Psychologie in Ausbildung. 

* Zweimal die Woche im nineOfive - "best wine & pizza place to be" - kommt vorbei! https://www.facebook.com/nineofivemunich/https://www.facebook.com/nineofivemunich/